*Rezension* -> Regenprinzessin von Stefanie Kullick

INFO

regenprinzessin

Band 1 – 12,95€ – CreateSpace Independent Publishing Platform – TB – auch als E-Book erhältlich – 444 Seiten – Fantasy – ISBN: 978-1478119012 – ERSTERSCHEINUNG: 10.08.2012

Worum geht es?

Lasca, die Insel auf der die Elemente herrschen. Seitdem man zurückdenken kann, finden Feuer, Wind und Wasser hier ihre Heimat. Gianna hat von den Kindern ihres Vaters die stärkste magische Gabe geerbt und ist dafür verantwortlich das Leben in dieser sengenden Hitze zu erhalten. Sie ist die Regenprinzessin und gebietet über das Wasser. Soweit es ihr möglich ist, lebt sie zurückgezogen und lässt niemanden an sich heran. Die Vergangenheit zeigte ihr, dass man den Menschen nicht trauen kann. Doch dies ändert sich mit dem Tag an dem Gianna Van begegnet von Grund auf. Er stellt ihr Leben auf den Kopf, ohne dass Gianna sich erklären könnte wie er das nur anstellt. Doch trotz Giannas pflichtbewusster Leibwache häufen sich die Entführungsversuche und Anschläge. Wer steckt dahinter und womit lässt sich die ungeahnte Brutalität erklären? Durch die schon fast permanente Bedrohung ihres Lebens und die Weisung ihres Vaters, lernt Gianna, dass sie bei Weitem nicht so hilflos ist wie sie es bisher angenommen hatte und wird sich der todbringenden Kraft, die seit jeher in ihr schlummert, erst bewusst und lernt diese zu ihrem Schutz einzusetzen. Inmitten von Intrigen, Machtkämpfen und Attentaten gelingt es Gianna wieder zu fühlen und endlich zu sich selbst zu finden.
Amazon

Warum wollte ich es lesen?

Regenprinzessin von Stefanie Kullick ist ihr Erstlingswerk und ich habe mich unglaublich gefreut auch dieses Buch von ihr lesen zu dürfen.
Die Kinder Gaias hat mir schon sehr gut gefallen. Und da warte ich gespannt auf die Fortsetzung.

Wie war es?

Cover:

Der Nachthimmel und die Berge ergeben einen tollen Hintergrund für das hübsche Mädchen, welches uns direkt „im Blick“ hat. 😉 *Ich fühle mich ein wenig beobachtet ^^*
Insgesamt finde ich das Cover etwas zu dunkel. Die Hauptperson geht doch sehr unter und verschmilzt mit dem Hintergrund. Einzig der helle Hautton sticht hervor, was ich persönlich sehr schade finde.
Die Schrift vom Titel sieht dafür sehr elegant aus und fällt auch gleich ins Auge.

Schreibstil:

Ihr Schreibstil konnte mich in Die Kinder Gais schon überzeugen und ich auch dieses mal bin ich sofort in die Story eingetaucht.
Leicht, unkompliziert und ohne große Schnörkeleien bekommt man trotzdem eine unglaubliche Tiefe geboten.

Die Story:

Regenprinzessin ist der Auftakt der Trilogie und beginnt mit der Liebesgeschichte von Gianna und Van.
Doch nicht nur die Liebe ist ihnen vergönnt, sondern Gefahren und Trauer sind ihr ständiger Begleiter.

Der Klappentext ist schon sehr ausführlich, weshalb ich mit weiteren Informationen nicht spoilern möchte. 😉

Meine Meinung:

Prinzessin, Ritter, besondere Gaben und eine Liebesstory…. Folglich also das übliche Drama?

Nein, definitiv nicht!

Gianna ist keine hilflose Prinzessin, sondern lernt schnell und effizient wie sie ihre Gabe auch anderweitig einsetzen kann.
Van ist zwar gutaussehend und tadellos in seinem Umgang und seinen Taten, aber auch er hat sich nicht für den leichten Weg entschieden.

Ich kam gleich zu Anfang in die Geschichte rein und war sehr erfreut, dass der Fokus nur auf den zwei Hauptcharakteren lag und man so einen intensiven Einblick in ihre Gefühls- und Gedankenwelt bekam.

Die sehr intensiven Kampfszenen haben immer wieder Spannung in den Verlauf und unvorhergesehene Wendungen mich jedes aus der Fassung gebracht.
Da denkt man: „Japp, genauso wird es weitergehen/enden.“ Und dann kommt es doch nicht so. Bis zum Ende wusste ich absolut nicht in welche Richtung das Ganze geht.

Leider ist mir nur öfter negativ aufgefallen, dass ich nicht genau wusste wo ich mich zeitlich in der Geschichte befand. Ein neues Kapitel begann und einige Monate waren vergangen ohne das es richtig erwähnt wurde. Das hat mich immer wieder etwas rausgebracht und ich musste mich erst wieder neu orientieren.

Insgesamt konnte mich der erste Band aber von Anfang bis Ende mitreißen und in eine wundervolle neue Welt entführen. Die Protagonisten sind gut durchdachte und sehr intensive Charaktere, die immer für eine Überraschung sorgen. Der Aufbau der Storyline ist stimmig und die richtigen Szenen mit schönen Details ausgeschmückt.
Wieder einmal hat mich Stefanie Kullick nicht enttäuscht!

Abschließend:

Wo ist Band 2???? 😀 Ich muss unbedingt wissen wie es weitergeht!!!!

Vielen lieben Dank an Stefanie Kullick für das Rezensionsexemplar!

Advertisements