*Rezension* -> Silberschwingen – Erbin des Lichts von Emily Bold

Info

B71639FA-3ED7-47EE-9D15-0789ADCE1F4F

@donathaczichy

Band 1 – 16€ – Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH – HC – 400 Seiten – Fantasy – ISBN: 978-3-522-50577-2 – ERSTERSCHEINUNG: 13.02.2018

Worum geht es? 

Thorn kann kaum atmen, ihr Körper schmerzt, ihr Rücken glüht – etwas Unerklärliches geht mit ihr vor. Und schon bald erfährt sie: Sie ist halb Mensch, halb Silberschwinge und schwebt plötzlich in höchster Gefahr. Denn als Halbwesen hätte sie bereits nach ihrer Geburt getötet werden sollen. Als Lucien, der Sohn des mächtigen Clanoberhaupts der Silberschwingen, von ihrer Existenz erfährt, macht er Jagd auf sie. Thorn ist fasziniert von Lucien, denn er ist das schönste Wesen, dem Thorn jemals begegnet ist – und zugleich ihr schlimmster Feind.
Quelle

Warum habe ich es gelesen?

Silberschwingen habe bei der Netzwerk Agentur Bookmark entdeckt und da musste ich sofort für bewerben.
Warum?
Das Cover und der Klappentext haben mich sofort in ihren Bann gezogen und ich habe es auch wirklich bekommen *.*

Wie war es?

Cover:

Das Cover ist einfach wunderschön… Ein Traum… Ich bin so hin und weg… Es glitzert und verändert die Farbe wenn man es ins Licht hält und bewegt.
Ich bin absolut kein Fan von Pink und Rosa, aber diese Kombination mit Grau und Weiß ist absolut gelungen.

Schreibstil:

Silberschwingen ist das erste Buch von Emily Bold, das ich gelesen habe und ich bin wirklich sehr angetan von ihrem Schreibstil. In die Geschichte bin ich vom ersten Moment abgetaucht. Den Stil empfand ich als flüssig, leicht und gut verständlich beziehungsweise der Zielgruppe entsprechend gut gewählt.

Die Story:

Thorn Blackwell denkt sie sei eine ganz normale Schülerin, die einfach nur eine gute Staffelläuferin ist und ihre Schnelligkeit das einzig besondere an ihr sei.
Doch da hat sie sich leider getäuscht. Ihr ruhiges Leben vor dem wichtigen Wettkampf wird durch starke Rückenschmerzen und ihrem Mitschüler Riley vollkommen durcheinander gebracht.

Denn Thron ist ein Halbwesen, das gar nicht existieren dürfte. Silberschwingen ist es per Gesetz verboten sich mit Menschen einzulassen.
Riley versucht sie deshalb zu schützen, doch Lucien der Sohn des Clanoberhaupts erfährt von Thorn und beginnt die Jagd.

Plötzlich schwebt Thorn in Lebensgefahr und ihr wird langsam bewusst, dass das alles kein Traum ist. Obwohl Lucien ihr größter Feind ist, ist sie absolut verwirrt. Sollte sie ihn nicht fürchten oder hassen für das was er ihr antun will?

Meine Meinung:

Ich bin ohne große Erwartungen an das Buch gegangen und bin trotzdem nicht enttäuscht worden.

Der Einstieg hat mir gut gefallen und war interessant gestaltet. Es wurde nur zwischendurch etwas langatmig und ein bisschen langweilig, da sich einige Stellen etwas gezogen haben. Aber das letzte Viertel hat definitiv alles rausgerissen.

Thorn finde ich als Protagonistin sehr überzeugend, obwohl ich mir bei gewissen Charakterzügen und ihrem Verhalten nicht immer sicher war ob sie nicht etwas zu schnell oder übertrieben reagiert. Auch wenn sie erst 16 ist, ging mir ihr Gejammer manchmal ziemlich auf die Nerven.

Riley und Lucien sind zwei sehr unterschiedliche und starke Persönlichkeiten, die einen guten Kontrast zueinander bilden.
Wobei ich Lucien sehr oft verflucht habe. Ich bin tief in meinem Inneren davon überzeugt, das er ein gutes Herz hat, aber seine Gefühle und was er dann letztendlich sagt und tut sind das genaue Gegenteil.
Aber als düsterer Badboy ist er ja genau meins 😉  Riley ist auch ein Süßer und er steht für das ein wovon er überzeugt ist, was mich sehr beeindruckt hat.

Die Storyline und die Handlungen sind gut durchdacht und die Autorin hat auch die Wendungen und Highlights an der richtigen Stelle eingebaut. Jedoch hätte der Mittelteil etwas mehr Action vertragen können. 😉

Besonders gut haben mir aber die Silberschwingen gefallen. Die Idee und die Umsetzung hat mich sehr fasziniert. Ich lese nicht allzu viel über Engel und Feen, aber dieser Teil konnte mich richtig mitreißen und ich möchte unbedingt mehr über die Geschichte und die Herkunft der Silberschwingen erfahren.

Wünscht sich nicht jeder von uns ein paar wunderschöner Flügel?

Abschließend:

Ich warte sehnsüchtig auf den zweiten Band der Dilogie, der im Herbst 2018 erscheinen soll. Denn der Cliffhanger ist absolut böse und wurde leicht zerstört zurück gelassen. 😦
Hoffentlich vergeht die Zeit ganz ganz schnell!!!

Vielen lieben Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Advertisements